Hier ein wenig über den

Neuanfang

Im Januar 2021 hat das altbekannte Restaurant Bahnhöfchen einen neuen Pächter bekommen: Von nun an führt Alen Nabaty als neuer Betreiber das Bahnhöfchen und verhilft dem in die Jahre gekommenem Gebäude zu neuem Glanz.

Direkt nach der Übergabe durch den alten Pächter wurde mit den aufwändigen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten begonnen. Hierbei wurden auch die in den letzten Jahren schwer in Mitleidenschaft gezogenen Küchen-, Theken- und WC-Anlagen grunderneuert.

Das ehemalige und immer noch denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude der einstigen Bröltalbahn bekam durch die Renovierung einen ganz neuen Look: moderne Möbel, dunkle Farben und industrielles Design steht in Einklang mit einer abwechslungsreichen Küche und einer elegant-lockeren Atmosphäre.

Hier ein wenig über unseren

Anspruch

Gastfreundschaft und Vielfalt wird bei uns großgeschrieben. Wir legen einen hohen Anspruch an beste Qualität, regionale und saisonale Produkte, kreative Kombinationen und einen herzlichen Service.

Unser Anspruch an uns selbst ist es, uns immer wieder neu zu entdecken. Mit neu interpretierten Klassikern, saisonalen Drinks und abwechslungsreichen Events.

Hier ein wenig über die

Geschichte

Das Bahnhöfchen blickt auf eine lange Tradition zurück: Am 28. Mai 1862 wurde die erste Fuhre Eisenerz, Holz und Kohle -damals noch mit einer Pferdebahn- transportiert.

Im Zuge der Industrialisierung wurde hier jedoch schnell auf Dampfbetrieb umgestellt: geboren war die erste Schmalspurbahn des öffentlichen Verkehrs in Deutschland.

Von nun an sollte die Bröltalbahn die Steinbrüche um Ruppichteroth nach Beuel mit der ganzen Welt verbinden.

Durch die Ausweitung der Strecken umfasste das Netz zuletzt 83,5 km. So wurde die Bröltalbahn während des 1.Weltkrieges zum Transport von Kriegsgütern genutzt.

Durch den Aufkauf der Bröltalbahn durch die Rhein-Sieg-Eisenbahn-Aktiengesellschaft und die Ausweitung durch den Omnibus- und Linienbusverkehr, verlor die einstig beliebte Bahn zunehmend an Bedeutung.

Am 17.Mai 1967 fand die letzte Fahrt statt, bevor der Betrieb komplett eingestellt wurde. Bis heute gilt das ehemalige Bahnhofsgebäude und das Vordach als ehemaliger Bahnsteig jedoch als denkmalgeschützt.

Dort wo vor einigen Jahren noch Schienen verliefen, können wir Sie nun auf unserer Sonnenterrasse begrüßen. So vereint das heutige Bahnhöfchen Moderne und Tradition und bewahrt uns ein Stück deutsche Kultur mitten in Bonn.

Überzeugen Sie sich selbst vom neuen Bahnhöfchen – wir freuen uns, Sie schon bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Bahnhöfchen Restaurant,
Rheinaustraße 116, 53225 Bonn
0228-92982102

info@bahnhoefchen.de
Öffnungszeiten: 11:00 – 22:00